• Was sind deine Daten wert?

    Diese Frage dürfte sich der/die ein oder andere bereits öfter gestellt haben. Eure Daten sind Gold wert und wie bereits eine uralte Weisheit aus Ausbildungszeiten sagte: "Die wichtigsten Daten eines Kunden sind die Zahlungsdaten.". Daran hat sich bis heute nichts geändert. Ich bin gestern rein zufällig über etwas gestolpert das ich auch schonmal vor Jahren auf Facebook gesehen habe - kostenlose Angebote für verschiedenste InGame-Währungen auf z.B. Facebook und seit kurzem auch bei EA.

    So hat vor ein paar Tagen die Command & Conquer Tiberium Alliances Beta begonnen, ein Browserspiel mit Travian Anleihen bei dem auch EA wieder die Finger im Spiel hat. Wie auch immer, in diesem Spiel ist es möglich gegen die sogenannten "Play4Free Funds" (ein Oxymoron wenn ihr mich fragt) Rohstoffe und zeitliche Vorteile gegen echtes Geld zu kaufen. Es gibt aber auch die Möglichkeit diese Funds "kostenlos" zu bekommen und zwar durch Angebote von Werbepartnern. Diese habe ich mir mal in Ruhe angeschaut und nicht schlecht gestaunt.

    So befinden sich auf der "Liste" viele Unternehmen mit Rang und Namen - sortiert nach Schnelligkeit oder Höhe der Auszahlung. Der ein oder andere mag vielleicht denken: "Leicht verdientes Geld!" aber die Frage ist: "Für wen?".

    Hier ein kleines Rechenbeispiel:

    50.000 Play4Free Funds kosten im Shop 34,99€
    4.000 Play4Free Funds kosten 3,99€

    Gestaffelt nach gekaufter Menge bekommt man mehr oder weniger für sein Geld. Soweit sogut/soschlecht. Dies dient auch nur als Rechengrundlage. Kauft man also 4.000 Funds haben 1000 Fund den Wert von ca. 0,99€, kauft man dagegen 50.000 Funds, haben 1000 einen Wert von 0,69€. Für unser Rechenbeispiel nehmen wir daher einen Mittelwert von 0,84€ pro 1000 Funds.

    Nun zu der Liste von Sponsorpay, dem Anbieter der Seite. Für die Registrierung und/oder Nutzung bzw. das Abschließen eines Kaufvertrages erhält man "kostenlos" eine bestimmte Anzahl von Play4Free Funds. Hier ein paar Beispiele:

    Fussballcup-Onlinegame
    Notwendige Daten: eMail-Adresse
    Play4FreeFunds: 184
    Wert: 15 Cent
    Vodafone-Oster-Gewinnspiel
    Notwendige Daten: eMail-Adresse
    Play4FreeFunds: 594
    Wert: 49 Cent
    Telekom-Friends Vermittlung
    Notwendige Daten: Postalische Adresse, eMail, persönliche Daten
    Play4FreeFunds: 423
    Wert: 35 Cent
    maxdome Onlinevideothek
    Notwendige Daten: Postalische Adresse, eMail, persönliche Daten, Zahlungsinformationen
    Play4FreeFunds: 5800
    Wert: 4,87€
    Musikmonster.FM Musikdownloadplattform
    Notwendige Daten: Postalische Adresse, eMail, persönliche Daten, Zahlungsinformationen
    Voraussetzung: Mindestvertragslaufzeit 6 Monatsabo
    Play4FreeFunds: 14055
    Wert: 11,80€
    BidRivals - Onlineauktion
    Notwendige Daten: Postalische Adresse, eMail, persönliche Daten, Zahlungsinformationen
    Voraussetzung: Abschluss eines Pakets über 25€
    Play4FreeFunds: 17860
    Wert: 15,00€
    Ich denke jedem ist klar worauf ich hinaus will. Diese vermeindlichen Lockangebote, bei denen man "freiwillig" korrekte Daten und/oder Zahlungsinformationen preisgeben soll um etwas "kostenlos" zu erhalten sind das Geld nicht wert. Was aber am schlimmsten ist - jeder der diese Angebote nutzt, kann auch DRM-Plattform XYZ freiwillig benutzen, denn bei jedem einzelnen dieser Angebote gibt man mehr Daten freiwillig preis als ein Publisher je erfahren möchte. Da bedarf es dann keiner sonstigen DRM-Zwänge mehr um an eure Daten zu kommen (Stichwort Accountbindung), denn die Informationen wurden bereits gewinnbringend weiterverkauft.

    Eins sollte klar sein - wenn Unternehmen Geld in Form von InGame Währungen verschenken, haben sie bereits einen vielfachen Nutzen/Profit aus den damit gesammelten Informationen geschlagen - denn nichts ist kostenlos in dieser Welt!

    Denkt mal drüber nach...

    TheOrigin
    Kommentare 6 Kommentare
    1. Avatar von HF SCF
      HF SCF -
      Schöner Artikel, aber nichts wirkliches neues, siehe Payback-Karten usw.. Ist jetzt halt auch in diesen Bereich übergeschwappt. Die Leute die das nicht durchschauen, haben auch einen gewissen Teil selbst schuld, weil es ja keinen interessiert (gab diese Woche aufm Spiegel einen interessanten Kommentar zu diesem Thema- Stichwort: convenience. Solange die Leute sich nicht dafür interessieren, für was sie ihre Daten preis geben, solange wird auch seitens der Industrie natürlich alles abgegriffen, auch wenn Peter Schaar jetzt ein Verbot von Profilbildungen fordert (http://business.chip.de/news/Datensc..._55039854.html). Solange von der Politik da nichts kommt, wird sich auch nichts ändern oder traut das jemand ernst der Regierung zu? Transparenz geht anders und wenn es schon an so Sachen wie Lebensmittelampeln hapert, was soll denn dann hier passieren? Wer daran glaubt, glaubt auch an den Osterhasen...
    1. Avatar von TheOrigin
      TheOrigin -
      Och man - nun bin ich deprimiert - ich hatte mich so auf Ostern gefreut
    1. Avatar von HF SCF
      HF SCF -
      Nimms nich so schwer und nimm dir ein paar Dat...äh Kekse.
    1. Avatar von Faark
      Faark -
      Man sollte nicht vergessen zu erwähnen, dass Sponsorpay in praktisch jedem größerem Browsergame als "Zahlungsmethode" angeboten wird und das, auch wenn da natürlich nichts verschenkt wird, nicht EA sondern Sponsorpay und/oder die Anbieter für den "Deal" die Daten bekommen.

      Und jap, wenn man so etwas macht sollte man vor allem das Kleingedruckte gaaanz genau lesen.
    1. Avatar von Tequila
      Tequila -
      Lass doch die Leute, die das brauchen in ihr verderben rennen! Mittleiweile seh ich das so. Leute die nicht höen wollen oder völlig Beratungsresistent sind, pech gehabt wenn mit Ihrem Daten Geld gescheffelt wird. (Selbst wenn Sie dann völlig pleite gehn)

      Da steh ich da voll drüber. Ich hab immer gesagt den Leuten muss geholfen werden aber selbst schuld wenn die so was machen.
      Ich hab so was noch NIE und werde es auch NIE machen. (Durch irgendeine Aktion "nicht reales Geld" zu bekommen was ich dann Ingame nutzen kann oder sonst irgend so ein Müll)
    1. Avatar von Flightinstructor
      Flightinstructor -
      Ja, ja das Geschäft mit den Daten. Wir geben Millionen im Jahr aus für Daten(Spielesoftware etc.) und das mit den eigenen Daten Kohle gescheffelt wird will keiner merken.

      Wie Tequila schon sagte Beratungsresistenten kann man eben nicht helfen!

      010101010101010101010101010101010101=1€
    Kommentare Kommentar schreiben

    Der Sinn des Lebens wird oft als 42 dargestellt. Was ist die Quersumme davon? (Antwort als Wort eingeben)